Housesketch St Julian Der Prachtbau

Travelsketch St. Julian Skizzenbuch

Die Herausforderung Housesketch – Urban Sketching

Nicht nur das Wetter auf Malta hat mein Herz erobert sondern auch die Architektur der Insel. Hier habe ich begonnen mit Bleistift und Papier auf Entdeckungstour zu gehen.

Dieses steinerne Dokument der Vergangenheit der Insel ist eine Herausforderung für mein bescheidenes Zeichentalent.

Travelsketch Start Bleistift

Skizzenbuch Start Bleistift

Weil ich nicht die Schnellste beim skizzieren in der Öffentlichkeit bin, ist es mir trotz mehrerer Versuche nicht gelungen, das gesamte Haus, mit ein paar Strichen aufs Papier zu bringen. Also nicht wirklich ein urban Sketch. Eigentlich mag ich diesen internationalen, aktuell trendigen Begriff nicht, habe dafür aber kein deutsches Wort parat. Aber es ist ein Skizze des Hauses – ein Housesketch.

Die Bleistiftzeichnung entstand in mehreren Sitzungen. Insgesamt saß ich Stunden davor.

Travelsketch Bleistift St. Julian

Skizzenbuch Bleistift Zeichnung

Die Fantasie beim Housesketch

St Julian läuft auf Hochtouren. Viele unterschiedliche Balkone warten auf den Feierabend der Menschen die hinter den verdunkelten Fenstern leben. Wofür werden die genutzt?   Sonnenschirme oder Gartenmöbel sind nicht erkennbar. Nie habe ich Menschen auf den Balkonen gesehen.

Beginnender Verfall

Kaputte Rolladen in den oberen Etagen und den hinteren Bereichen lassen darauf schließen, dass einige Bereiche nicht mehr bewohnt werden. Was befindet sich hinter den zerschlagenen Fenstern und hinter den zweigeschossigen Fensterbögen? Irrsinnige Geschichten ziehen in meinen Gedanken vorbei. In diesen Minuten bedauere ich sehr kein Schriftsteller zu sein

Faszinierende Architektur

Schon als ich das riesige, beeindruckende Gebäude das erste Mal gesehen habe, ist es zu einem meiner bewohnten Lieblings-Gebäude geworden. Es ist mir bisher nicht gelungen die Geschichte dieses Prachtbaus zu erforschen. Der mittlere First trägt in römischen Ziffern die Zahl 1952, ich vermute das ist das Jahr der Erbauung.

Der Komplex hat drei beeindruckende Innenhöfe. Die Fenster, die fast den ganzen Tag im Schatten liegen, sind über fünf Etagen angelegt. Darunter liegen zwei Etagen die über die gesamte Gebäudelänge durchgängig erbaut wurden. In diesen unteren zwei Geschossen sind heute Geschäfte, Bars und Restaurants angesiedelt.

Travelsketch Step2 Fineliner

Skizzenbuch Step2 Fineliner